Ein teuflischer WM-Plan der Deutschen - Exklusive Informationen der "Portugal Post"

Bald beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft. Das Spiel Deutschland-Portugal am 16. Juni in Salvador ist für beide Seiten der wichtige Start ins Turnier. Alle freuen sich - aber was niemand weiß: der Deutsche Fußball-Bund und die Bundesregierung haben eine Geheimstrategie für die WM entwickelt, die aus einem "James Bond-Film" stammen könnte. Worum geht es? Die deutsche Nationalmannschaft ist dafür bekannt, mit Kraft und letztem Einsatz große Erfolge zu feiern. Doch seit rund zwanzig Jahren funktioniert das Rezept nicht mehr: Weltmeister 1990, Europameister1996 - danach gab es nur noch zweite und dritte Plätze. Mehr nicht. Die Enttäuschung in Deutschland ist riesig.

Damit die schlimme Zeit ohne Titel ein Ende hat, wurde nun der geheime Plan entwickelt, dessen Opfer Spanien und die portugiesische Mannschaft sein sollen. Mutige Journalisten der "Portugal Post" konnten als einzige Einblick in diese atemberaubende Strategie nehmen. Sie wurde direkt nach der Auslosung der WM-Gruppen in einem abhörsicheren Keller in der Frankfurter DFB-Zentrale beschlossen. Die Ziele: Deutschland muss gegen Portugal gewinnen, am besten hoch, um Gruppensieger zu werden. Und auch Spanien soll geschwächt werden, um nicht schon wieder den Weg zum Titel zu versperren. Dafür waren die Deutschen zu allem bereit, auch zu eigentlich undenkbaren Opfern.

Und das passierte dann vor aller Augen, ohne dass es bisher jemand gemerkt hat: Bayern München verliert gegen Real Madrid. Fragen Sie sich nicht, wie das geschehen konnte? Bayern ist die beste Fußball-Mannschaft der Welt. Auch dieses Jahr hätten die Bayern locker die Champions-League gewonnen. Auf Druck des DFB mussten sie aber gegen Real Madrid ausscheiden. Wer das Spiel in München gesehen hat, der ahnt eigentlich: das kann nur absichtlich geschehen sein! Normalerweise kann Pep Guardiola ein Spiel nicht derart vergeigen. Vorher war schon Borussia Dortmund, Deutschlands Nummer zwei, gegen Real ausgeschieden. Merkwürdig, oder? Das wäre beinahe schief gegangen. Trainer Jürgen Klopp musste alles tun, damit seine Elf im Rückspiel bei den vielen Chancen nicht noch ein Tor mehr schoss. So hat Klopp mutig den Geheimplan gerettet.

Was steckt dahinter, fragen Sie? Ganz einfach: diesmal sollen die deutschen Top-Spieler ausgeruht und erholt zur WM fahren. Die Spanier und die Portugiesen wie die Real-Stars Cristiano Ronaldo, Fabio Coentrão oder Pepe dagegen sollen bis zur letzten Minute Streß und Verletzungsrisiko haben. Sie sollen müde nach Brasilien fahren und ein schlechtes Turnier spielen.

Viele andere scheinbare Ungereimtheiten erklärt der teuflische Plan auch: Real sollte gewinnen, aber seine deutschen Stars sollten geschont werden. Also musste Mesut Özil überraschend von Real zu Arsenal wechseln. Sami Khedira nahm eine "Verletzungspause". In Verhandlungen mit José Mourinho gelang dem Deutschen Fussball-Bund ein weiterer Coup gegen die Iberer. Mourinho ist im Zorn aus Madrid gegangen. Außerdem will er einmal der erste sein, der als portugiesischer Nationaltrainer einen Titel gewinnt. Der DFB musste ihn nicht lange bitten, damit er die Finalchance von Chelsea opfert, damit mit Atletico ein zweiter Club aus Spanien kurz vor der WM noch in das Endspiel in Lissabon muss.

Die Deutschen machen bekanntlich alles gründlich. Sie beließen es nicht bei der Champions League. Jetzt dämmert es Ihnen schon, oder? Im Finale der Europa-League stehen Benfica und Sevilla, die derzeit beste portugiesische Mannschaft und ein weiterer Club aus Spanien. Auch das ist kein Zufall! Besser hätte es für Deutschland nicht laufen können, weil so noch mehr Spieler aus den beiden Ländern vor der WM keine Ruhepause finden. Auch in der Europa-League haben deutsche Vereine ein paar Spiele absichtlich verloren. Kleinere "diplomatische Verhandlungen" in anderen Ländern ergaben den Rest.

Vielleicht wollen sie noch wissen, welchen Teil des Plans die Bundesregierung übernommen hat. Dazu nur eine Andeutung: ist es ein Zufall, dass Portugal gerade jetzt vom Euro-Rettungsschirm befreit wurde? Ist es ein Zufall, dass auch für Spanien gerade jetzt gute Nachrichten zur Wirtschafts- und Finanzlage bekannt werden? Die Gegenleistung wird man bei der WM sehen.

Unglaublich, aber wahr, die Deutschen haben in diesem Jahr die europäischen Titelchancen aller ihrer Vereine absichtlich zerstört. Sie haben es geschafft, ausschließlich spanische und portugiesische Vereine in die Endspiele zu manövrieren, damit Lahm, Schweinsteiger und Co. endlich wieder den WM-Titel nach Deutschland holen. Außer der "Portugal Post" hat niemand von diesem Plan erfahren, der eigentlich so offensichtlich ist. Übrigens: nur einer hat sich in Deutschland widersetzt. Bayern-Chef Uli Hoeneß will immer gewinnen. Er wollte nicht mitmachen. Er wollte kein Bayern-Spiel absichtlich verlieren. Nun muss er ins Gefängnis...

 

Marco Bertolaso