Fotos

Armando Rodrigues de Sá_copyright by Alfred Koch
Armando Rodrigues de Sá_copyright by Alfred Koch

Bei Verwendung bitte Autor nennen.

Foto: Alfred Koch
Foto: Alfred Koch
Foto: Portugal Post
Foto: Portugal Post

Portugiesen in Deutschland feiern am 13. September in Köln Doppeljubiläum: 50 Jahre Millionster Gastarbeiter – 50 Jahre portugiesische Einwanderung

 

Am 13. September wird Köln zu einer portugiesischen Stadt. Auf den Straßen wird Portugiesisch gesprochen. Köln wird nach den kulinarischen Köstlichkeiten duften, die man aus dem Urlaub in Lissabon oder an der Algarve kennt. Natürlich wird auch der Fado erklingen.

 

Sie fragen sich, warum? Portugiesen aus ganz Deutschland und die vielen Freunde Portugals in Deutschland feiern am 13. September gleich zwei goldene Jubiläen. Vor 50 Jahren, im September 1964, wurde Armando Rodrigues de Sá mit einem kleinen Staatsakt von Politik und Wirtschaft auf dem Bahnhof Köln/Deutz begrüßt. Der Portugiese war nämlich der Millionste Gastarbeiter in der Bundesrepublik. Schon einige Monate zuvor hatten die Regierungen in Bonn und Lissabon das sogenannte Anwerbeabkommen unterzeichnet. Damit jährt sich auch der Beginn der portugiesischen Einwanderung nach Deutschland zum 50. Mal.

 

Was passiert im einzelnen bei den Feierlichkeiten in Köln? Auf dem Bahnhof Köln Messe/Deutz  wird eine Gedenktafel enthüllt, die allen Einwanderern gewidmet ist, die nach Deutschland gekommen sind. Außerdem wird die damalige Ankunft der Gruppe um Armando Rodrigues de Sá von Künstlern nachgespielt. Wir freuen uns sehr, dass Armandos Kinder João Pais de Sá und Rosa Sá aus diesem Anlaß nach Köln kommen. Ein Enkelsohn reist über drei Tage mit der Bahn nach Köln an, so wie sein Großvater vor 50 Jahren.

 

Am Nachmittag findet dann im Rautenstrauch-Joest-Museum ein Kolloquium statt, das alle Facetten der portugiesischen Einwanderung und Integration beleuchten wird, aber auch die gesamte Migrations- und Integrationspolitik in Deutschland. Wer kam damals und wer kommt heute? Welchen Beitrag leisten die Migranten? Wie gut funktioniert die Integration? Wie geht die Nachbarschaft von Deutschen, Portugiesen und anderen in der interkulturellen Gesellschaft weiter? Zu Wort kommen nicht nur Forscher und Experten, sondern genauso auch die Auswanderer und ihre Kinder.

 

Am Abend des 13. September 2014 gibt es dann ebenfalls im Rautenstrauch-Joest-Museum eine Feier mit Kunst und gastronomischen Spezialitäten. Außerdem dabei bekannte deutsch-portugiesische Musiker wie die Kölner Gruppe "São Pedro", die "Banda Lusitana" aus Hamburg oder die Neusser "Estrada Fado Group".

 

Kontakt für die Pressearbeit:

MillionsterGastarbeiter@gmail.com

Manuel Campos, Cristina Krippahl

 

Im Facebook: https://www.facebook.com/50Jahre.Millionster.Gastarbeiter?fref=ts

Links

Downloads

Download
Einladung
Flyer- Köln Final .pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB
Download
Programm
Programm.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Zum Download bitte auf den Link "Baixar" klicken.

Danke!

Download
Vorlage Gedenktafel
Gedenktafel_Din_A1_S1_k1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB
Download
Logo
50Jahre_Logo.tif
Tagged Image Datei 606.6 KB